19 Jahre IT know-how, Schwerpunkt JEE Middleware- und Systemadministration. Und kein bisschen langweilig …

Mein Job ist kein Job im eigentlichen Sinne, es ist Leidenschaft! Leidenschaft die mich antreibt Dinge mitzugestalten und zu erschaffen.
Die Möglichkeit zwischen Projektarbeit (neues schaffen) und Betrieb des in Projekten Geschaffenem (altes pflegen) tätig zu sein ist eine einzigartige Kombination mit viel kreativem Spielraum … und sehr viel Spaß!

In einer Vielzahl von Projekten habe ich Erfahrungen in großen und komplexen Infrastrukturen gesammelt und mit den beteiligten Menschen. Die Zeit hat mich gelehrt, dass Empathie und Harmonie die wesentlichen Erfolgsfaktoren in der Zusammenarbeit im Team sind (an dieser Stelle möchte ich meiner ehemaligen Teamleiterin Sabine, die mich gefördert hat, für diese von ihr vorgelebte und mir beigebrachte Haltung danken!).

Die eingesetzten Technologien und Tools kamen dabei sowohl aus der Windows Welt, als auch aus der von mir bevorzugten Open Source (Linux) Welt.

In den letzten 5 Jahren basierte die Zusammenarbeit in den Projekten fast ausschliesslich auf agilen Methoden (Scrum / Kanban) und dem Einsatz von DevOps Tools. Was aber bisher fehlte war die Umsetzung der DevOps Kultur, das Einreißen der Mauern zwischen den Bereichen Business, Development/QA & IT-Operations und das Zusammenführen dessen was zusammen gehört (-> zu interdisziplinären Teams), um den Unternehmen zu geben was sie fordern: Produktivität, Qualität und Geschwindigkeit.

Jedes Unternehmen hat seine eigene DNA, Historie, Kultur und wertvolle Mitarbeiter.
Und DevOps besitzt keinen absoluten Anspruch alle Probleme eines Unternehmens zu lösen, aber an den richtigen Stellen eingesetzt kann seine Wirkung immens sein.
Ich bin davon fest überzeugt!

Euer Chris

chris